Freitag, 1. Mai 2009, 20:30 Uhr

Loft Köln

Matthieu Donarier Trio

Matthieu Donarier (sax), Manu Codija (g), Joe Quitzke (dr)

 

Das Matthieu Donarier Trio - ein großes Abenteuer, das nun seit 1997 andauert – ist eine der aufregendsten Bands der jungen französischen Szene. Wir möchten  die größtmöglichen Kontraste erreichen, wir möchten dem Publikum wahre Geschichten erzählen, wobei das Szenario von einer andauernden Freiheit geprägt sein soll…, sagt Matthieu Donarier über die Musik seines Trios.

Die Musik ist sehr abwechslungsreich und vielseitig, lyrisch, wild und mit einer Portion verschmitzten Humor versehen.

Auskomponierte und filigran arrangierte Teile werden gefolgt von spannenden Improvisationen mit knisternder Interaktion.

Matthieu Donariers Kompositionen sind wie Tagebücher, die von Begegnungen und Ereignissen, die ihn inspiriert haben, erzählen.

Um diese wiederzugeben, nutzt er die ganze Bandbreite seiner vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten als Komponist und Saxofonist.

Das Matthieu Donarier Trio, dessen Mitglieder u.a. in den Bands von Daniel Humair, Erik Truffaz, Henri Texier und Francois Jeanneau spielen, wurde mit dem begehrten ersten Preis  des Concours de la Defense ausgezeichnet und tourte durch ganz Europa, Nordamerika, Nordafrika und den Mittleren Osten. Bei Yolk Records ist die erste CD des Trios erschienen, “Optictopic”.

Wie oft bei jungen Musikern, zeugen gewonnene Preise von der großen Anerkennung, die sie schon erleben konnten. In diesem Fall: 1 Preis La Defense (der wichtigste Preis für französische Nachwuchs-Jazzbands)

Manu Codjia: Django D’Or 2007 (höchste Auszeichnung für franz. Jazzmusiker), Nominierung für „Les Victoires Du Jazz 2007“