Montag, 22. September 2008 20:30 Uhr, LOFT Köln

Dienstag, 23. September 20:30 Uhr, Jazzschmiede Düsseldorf

Konzertmitschnitt des Deutschlandfunks 

 

Lars Møller Quartet

Lars Møller, Saxophon - Thor Madsen, Gitarre - Robert Landfermann, Kontrabass - Jonas Burgwinkel, Schlagzeug

 

Im Juli spielen sie auf dem Kopenhagen Festival, aktueller Jazz vom Feinsten!

 

 

Mittwoch, 24. September ab 19:00 Uhr, Hochschule für Musik Köln

- Auftakt durch junge Kölner Band

- Empfang / Podiumsdiskussion zum Abschluss des Festivals

- Ausstellung „Cool Scandinavians – Danish Jazz Cover Artwork From 1950 – 1970“

 

Cologne Contemporary Jazz Orchestra

Trompeten: Frank Wellert, Matthias Bergmann, Ralf Hesse, Matthias Schriefl, Christian Winninghoff
Posaunen: Peter Schwatlo, Ansgar Striepens, Andreas Schickentanz, Wolf Schenk
Saxes: Marko Lackner, Frank Sackenheim, Claudius Valk, Matthias Erlewein, Marcus Bartelt.
Piano: Jürgen Friedrich, Gitarre: Thor Madsen, Bass: Robert Landfermann, Schlagzeug: Jonas Burgwinkel

 

meets Kopenhagen feat.

Lars Møller (dir, sax), Thor Madsen (g)

 

Ein weiterer Höhepunkt des Festivals „Jazz from Kopenhagen – am Rhein“

Ist die Begegnung der Kölner Szene mit dem dänischen Komponisten, Bandleader und Saxophonisten Lars Moller.

Lars Møller, Jahrgang 1956, hat immer wieder mit Big Band Projekten in den letzten Jahren auf sich aufmerksam gemacht. 5 seiner 13 CD Veröffentlichungen beschäftigen sich mit dem Thema Big Band. Kürzlich erschienen ist die mit dem EBU Youth Orchestra sowie eine Aufnahme mit der Sängerin Jomi Message, eine Musik, wie sie skandinavischer nicht sein kann.

Seine lange Laufbahn hat ihn mit vielen europäischen und amerikanischen Musikern zusammengebracht auf Tourneen auch in Ostasien, Australien, Brasilien und China.

Im letzten Jahr hat er ein erstes Projekt mit dem Kölner Big Band Ensemble Cologne Contemporary Jazz Orchestra gehabt, der Kölner All Star Big Band. Dies setzt er in diesem Jahr fort und holt seinen Quartett-Gitarristen aus Kopenhagen, Thor Madsen hinzu.

Mit diesem und den beiden zur Zeit angesagtesten Kölner Musikern am Bass und Schlagzeug Robert Lanfermann und Jonas Burgwinkel bildet er ein neues Quartett, das Anfang Juli schon auf dem Kopenhagen Festival zu hören war, ergänzt durch Niels Klein.

Auch dieses Konzert verdeutlicht, dass es bei dem Festival in Köln vor allem um die Begegnung der Szenen geht, die auch den Anstoß zu einem zukünftigen Austausch geben soll. Lars Møllers Engagement ist ein sehr gutes Beispiel dafür.