„unterwegs“ mit EURO Jazz 21’

 

Die Initiative Jazz am Rhein e.V. präsentiert gemeinsam mit dem Rheinischen Landesmuseum Bonn (RLMB) im Rahmen der Reihe EURO Jazz 21’ ausgewählte Jazzproduktionen, die sich im Rahmen der großen „Langobarden“-Ausstellung im und in der Bundeskunsthalle auf eine musikalische Völkerwanderung begeben. Hervorragende Ensembles aus Rumänien, Ungarn, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern machen während ihrer Herbsttourneen Station in Bonn, „unterwegs“ in Sachen Jazz, um die große aktuelle Vielfalt dieser Musik in Europa zu präsentieren.

Samstag, 01. November 2008, 20:00 Uhr
Firefunkers
Oscar Klieme (Trompete), Lutz Streun (Saxophone), Till Schneider (Posaune), Till Schumacher (Rhodes), Dikar Kostic (Gitarre), Matthias Hacker (Bass), Sebastian Winne (Schlagzeug), Solveig Kemmnis (Gesang)
Die Konzertreihe in Bonn wird eröffnet mit der groovigen und mitreißenden jungen Band „Firefunkers“ aus Köln. Als echte globale Wanderer zwischen den Szenen haben sie  Handwerk in Köln wie in Arnheim gelernt.
 
Sonntag, 02. November 20:00 Uhr
Dialog der Kulturen in Europa: Rumänischer Ethno Jazz am Rhein
feat.
Zoltan Lantos (Geige), Ungarn
Nicolas Simion (Saxophone, Bassklarinette) Rumänien/Köln
Norbert Scholly (Gitarre), Köln
Martin Gjakonovski (Bass), Mazedonien
Steve Davis (Schlagzeug), USA                                       (
siehe gesonderte Pressemitteilung)
 
Mittwoch, 12. November 20:00 Uhr
European Jazz Ensemble unter der Leitung von Ali Haurand
Alan Skidmore, Stan Sulzmann, Gerd Dudek, Nicolas Simion (Saxophone), Jiri Stivin (Flöte und Saxophon), Manfred Schoof (Trompete), Rob van den Broeck (Piano), Ali Haurand (Bass und Leitung), Tony Levin (Schlagzeug)
 
Das EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE vereint führende Musiker des EURO – JAZZ. seit 1976.
Zur 12jährigen Jubiläumstournee waren als weitere Solisten u.a. John Taylor, Louis Sclavis, Uschi Brüning, Enrico Rava und Jon Christensen eingeladen. CD > „Live at the Philharmonic Hall“, Köln. 1991 traf das EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE feat. Joachim Kühn auf die Khan Family aus Indien(CD MA Music A 807-2,1992).
1996 zur 20th Anniversary Tour mit Konzerten für den WDR Hörfunk und Fernsehen. Beim 10. Internationalen Jazzfestival Viersen wurden als Gäste u. a. Charlie Mariano, Rolf Kühn, Daniel Humair, Manfred Schoof, Tony Lakatos und Enrico Rava eingeladen (CD „20th Anniversary Tour“, EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE, Konnex Records, Berlin, KCD 5078).
25th Anniversary Tournee durch Europa dokumentiert durch die CD 25th Anniversary Tour „Live“, erschienen bei Konnex Records, Berlin KCD 5100. Dieses Jahr führt die Tournee nach Prag, Saarbrücken, Viersen, Düsseldorf und New York.
 
Donnerstag, 13. November
Esra Dalfidan und Band
Franz von Chossy (Piano), Tobias Klein (Bassklarinette), Clemens van der Veen (Kontrabass), Uli Genenger (Schlagzeug)
Die Jazzsängerin Esra Dalfidan ist Preisträgerin des niederländischen Gesangswettbewerbs 2007. Als Mitglied einer türkischen Familie ist sie in Solingen geboren und aufgewachsen, hat aber in Amsterdam studiert, wo sie seit einigen Jahren lebt.
 
Donnerstag, 27. November 20:00 Uhr
Mihály Dresch Quartet, Ungarn
Mihály Dresch (Saxophon), Miklós Lucács (cimbalon), Mátyás Szandai (Bass), István Baló (Schlagzeug)
Seit Jahrzehnten ist Mihaly Dresch eine der Ikonen des ungarischen Jazz. Er schafft scheinbar mühelos den Spagat zwischen aktuellem Jazz und ungarischen Musiktraditionen.
Der Auftritt des Quartetts auf dem letztjährigen MOL-Festival in Budapest war mehr als viel versprechend. Und die neue CD bei BMC ÁRGYÉLUS spricht Bände.

Veranstaltungsort:

Rheinisches Landesmuseum Bonn

Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn

Tel: 0228-2070-0

Eintritt:

Festivalcard alle Konzerte:40 €, erm.20 €

(nur an der Museumskasse RLMB)             

Einzeltickets: 12 €, erm. 6 €

VVK: Bonn Ticket & Museumskasse

 

Mit freundlicher Unterstützung von 

Kunststiftung NRW  - Kulturamt der Stadt Bonn - Königreich der Niederlande - Deutsch-türkische Gesellschaft Bonn - Landschaftsverband Rheinland – Rheinisches Landesmuseum Bonn - Rumänisches Kulturministerium